Müssen Sie für gesünder aussehendes Haar wirklich Ihr Shampoo wechseln?

Müssen Sie für gesünder aussehendes Haar wirklich Ihr Shampoo wechseln?

Sie haben schon mal darüber gehört: es ist wichtig, ab und zu die Haarprodukte zu wechseln, um weiterhin das Volumen und den Glanz zu bewahren. Wenn Sie sich also im Spiegel betrachten und feststellen, dass Sie lasche, fettige Locken haben, wenn Sie Ihr Haar vor weniger als 24 Stunden gewaschen haben, dann fangen Sie an zu überlegen: ist es überhaupt möglich? Hat mein Shampoo-Seelenpartner mich enttäuscht?

Wenden Sie Ihrem besten Freund in der Flasche nicht zu schnell den Rücken zu, sagen Experten. „Es ist ein Mythos, dass die Haare gegen ein Shampoo immun werden.“ sagt Shannel Mariano von latest-hairstyles.com. „Wenn Ihre Haare fettig oder trocken sind, liegt das Problem gewöhnlich daran, dass Sie zu dieser Zeit ein falsches Shampoo verwenden – nicht daran, dass die Formel des Shampoos ganz plötzlich zu funktionieren aufgehört hat.“

Finden Sie die Hauptursache für Ihre schlaffen Strähnen

Bevor Sie Ihr Lieblingsshampoo in den Mülleimer werfen, denken Sie darüber nach, was hier wirklich schuldig ist. Die Haare sind unterschiedlich – wenn Sie das falsche Shampoo verwenden, kann es den Zustand Ihrer Haare verschlechtern. Wenn Sie lockige Haare haben, sollten Sie sich für ein Shampoo für Locken entscheiden. Und wenn Sie trockene oder geschädigte Strähnen haben, wählen Sie dann ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo, sagt Paul Labrecque, Hairstylist und Besitzer von Paul Labrecque Salon und Spa in New York City.

spacer